Ihr Lastenheft für CRM

In der Informationstechnologie spricht man vom Lastenheft, das die Anforderungen des Unternehmens beschreibt. Das Pflichtenheft wiederum beschreibt den Leistungsumfang der IT-Lösung.

Das klassische Lasten- oder Pflichtenheft beinhaltet vorrangig die technischen Aspekte der Systemeinführung. Beschrieben sind isolierte Funktionen ohne Bezug zum Unternehmen.

Wir bevorzugen es, typische Kundenszenen zu beschreiben, z.B. eine Kampagne, einen Kundenbesuch oder eine Reklamation. Ein klassisches Pflichtenheft kann dies nicht leisten.

CRM als Kundenszenen beschreiben

In unseren CRM-Projekten entwickeln wir prozessorientierte Pflichtenhefte für die Auswahl und Anleitung des passenden Lösungsanbieters.

Das prozessorientierte Pflichtenheft beschreibt in anschaulichen Grafiken den täglichen Umgang mit dem Kunden, vom ersten Kontakt bis zum Service lange nach dem Kauf.

Alle kundennahen Aufgaben in Marketing, Vertrieb und Service werden als Prozesse dargestellt. Jeder Prozess beinhaltet verschiedene Schritte und jeder Prozessschritt ist noch einmal in einzelne Tätigkeiten unterteilt. Hieraus lassen sich die notwendigen IT-Funktionen für den perfekten Umgang mit dem Kunden ableiten.

Das prozessorientierte CRM-Pflichtenheft erlaubt eine detaillierte Darstellung der Abläufe – so wie sie sein sollen – unabhängig von einem bestimmten System.

Bestimmen des Customizing-Aufwands

CRM-Systeme bringen bereits im Standard einen hohen Funktionsumfang mit. Mit dem Customizing werden die Systeme an die Anforderungen des Unternehmens angepasst. Daher werden nur die für das Customizing des Systems notwendigen Anforderungen beschrieben.

Hierfür werden entlang der definierten Prozesse und Prozessschritte die erforderlichen Funktionen und Informationen mit dem bevorzugten Systemanbieter abgestimmt.

Es entsteht das klassische CRM-Pflichtenheft, das beschreibt, welche Anpassungen und Erweiterungen vom Systemlieferanten zu leisten sind.

CRM-Pflichtenheft als Grundlage

Das prozessorientierte CRM-Pflichtenheft stellt die Grundlage für die Systemauswahl und wird auch in den weiteren Projektphasen Customizing, Schulung und Abnahme genutzt.
Die grafischen Prozessbilder stärken die Orientierung und Kommunikation im Projektteam.

 
 
 

Folgen Sie Ihren Kunden in die Digitalisierung

Das neue Buch mit 18 Praxistipps für digitale Geschäftsmodelle

Das neue Buch mit 18 Praxistipps für digitale Geschäftsmodelle
 
 

Copyright ©  Unternehmensberatung Stephan Bauriedel - 2017. Alle Rechte vorbehalten.